TAE BO®

TAE BO® ist eine Erfindung des 7-fachen Karate Weltmeisters Billy Blanks, er hat dieses Training 1992 in den USA so ausgebaut das er sogar mehrere Filmschauspieler dafür begeistern konnte.

TAE BO® in Deutschland ...?

Es gibt in Deutschland von der IFAA (International Fitness And Aerobic) registrierte Studios die speziell dieses TAE BO® präsentieren. Diese Studios haben von der IFAA selbst ausgebildete Trainer, so das die Qualität bzw. die Philosophie an die Teilnehmer immer gewährleistet ist.Die Registrierten Studios können Sie auf der IFAA Seite nachlesen.


 TAE BO® ist relativ leicht zu erlernen, da in den Stunden sehr klare Techniken eingesetzt werden. Diese Techniken werden in einer sogenannten Intro Stunde (Technik Stunde) vermittelt, besonders für Einsteiger geeignet, aber auch für Fortgeschrittene die ihre Technik verbessern möchten.Hier bekommt man die acht Grundtechniken vermittelt. Um eine Trainingsmotivation und eine Unterscheidung von Trainern zu erreichen und damit auch das Handgelenk zu schonen, gibt es beim TAE BO® die sogenannten Bandagen.

In den Technik Stunden wird auch sehr genau wird auf die Phiolosophie von TAE BO® eingegangen, deren Ziele sollte man sich einprägen, den erst dann wird TAE BO® erst richtig spass machen, den manch einer ist es schon zu einer Sucht geworden, den dadurch kann man dem Allltag entfliehen und sich so richtig abreagieren.

Der TAE BO® Kurs DAS TRAINING ....

Im eigentlichen TAE BO® Kurs setzt man die Techniken ein, die man in den vorigen Intro Stunden gelernt hat, hier werden die verschiedenen Techniken mit Musik kombiniert (155-175 Beats in der Minute). Mit diesem schnellen Training erreicht man die Ausdauer zu verbessern und sich selbst zu testen wie stark der Willen eines jeden selbst ist, aber jeder entscheidet für sich selbst wie intensiv er trainiert (be the best you can be on your own level). Nach jeder Stunde kommt ein cool down, um den Körper wieder in normale Atmungen zu versetzen.